DIE BEDEUTUNG DES YOGA

Yoga ist eine alte Wissenschaft, die auf der Betrachtung von Körper, Geist und Seele

beruht. Yoga erweckt in dem Übenden mit der Zeit ein Gefühl der Ruhe und das Einssein

mit der Umwelt. Viele Menschen wissen, dass Yoga den Körper stark und geschmeidig macht.

 

Allgemein bekannt ist auch, dass Yoga die Funktion der Atmung und des Kreislaufs und

auch des Hormonsystems verbessert. Yoga verleiht uns aber auch mehr emotionale

Stabilität und klärt den Verstand. Dies sind die ersten Schritte zur Verwirklichung des

Selbst.

Durch das Üben von Asanas (Körperhaltungen) und das bewusste, kontrollierte Atmen (Pranayama) wird das Nervensystem positiv angesprochen, und die Gedankentätigkeit

wird beruhigt.

 

Durch die innere Einheit sind wir wieder in der Lage, tiefe reine Freude zu empfinden,

die keinen äußeren Anlass braucht.

Ist das Licht des Yoga einmal angezündet, verlischt es nie mehr. Je intensiver Sie üben,

desto heller wird die Flamme leuchten:

B.K.S.  IYENGAR (indischer Yogameister, 1918 - 2014)

  Startseite